Zukunft der menschlichen Gesellschaft

Dazu gehört:
- Zukunft der Arbeit (siehe ARD Themenwoche 30.10. bis 5.11.2016)
- Industrie 4.0
- Bedingungsloses Grundeinkommen als Zwischentechnologie
- Singularity 2036

Als Einstieg in das Thema empfehle ich die Beiträge in der ARD Mediathek zur Zukunft der Arbeit.

Erinnern wir uns an die Bedürfnispyramide nach Maslow.

Künftig werden Maschinen einen Großteil der herkömmlichen Arbeit erledigen. In Zusammenarbeit mit Maschinen wird die Gesellschaft dafür sorgen, daß die Defizitbedürfnisse der Stufen eins und zwei oder sogar drei erfüllt sind. Der Mensch kann sich ohne Ängste auf die Stufen vier und fünf konzentrieren, sich selbst entfalten und anderen in der Gesellschaft helfen. Dieses Gesellschaftsmodell ist nicht abwärtskompatibel zur jetzigen Welt der Arbeit. Die Rolle der “Arbeit-geber” und “Arbeit-nehmer” wird es nicht mehr geben.

Bedingungsloses Grundeinkommen

Eine Zwischentechnologie ist das Modell des bedingungslosen Grundeinkommens. Im weiteren Verlauf wird sich die Menschheit auch vom Geld verabschieden. Da “breaking changes” den Menschen noch nie gutgetan haben, wird es unsere Aufgabe sein, in vielen verträglichen Schritten, den Weg zu dieser neuen Gesellschaftsform zu bereiten. Heute ist die Gesellschaft in Schichten eingeteilt. Die technologische Entwicklung wird zu gesellschaftlichen Verwerfungen führen und von Erdbeben wissen wir, daß diese Verwerfungen besser nicht zu abrupt kommen sollten. Wenn es also nicht zu sozialen Konflikten kommen soll, dann müssen wir die Veränderungen frühzeitig durchdenken und verträglich einleiten. Einer dieser verträglichen Zwischenschritte ist das bedingungslose Grundeinkommen.

Arbeit

Vielleicht ist der Begriff Arbeit zu einseitig mit “Erwerbsarbeit” belegt und wir benötigen einen neuen Begriff. Neben der Erwerbsarbeit gibt es die Arbeit für die Familie, die Arbeit für die Gesellschaft und die Arbeit für sich selbst. Einen interessanten Denkanstoß zum Thema Geld, Wohlstand und Zeit liefer Richard David Precht in einem kurzen Video. Wir sollten diese Veränderungen als Chance begreifen und sie aktiv gestalten. Wenn wir dies nicht tun, dann treiben wir die Menschen in die Arme der Populisten, wie wir derzeit in verschiedenen Ländern sehen können.

Government-as-a-Service

Vielleicht wird es cloudbasierte Dienste geben, die uns dabei unterstützen, frühzeitig Reibungsverluste und Regelungsbedarf in der neuen Gesellschaft zu erkennen (ehemals Aufgabe der Politik). Government as a Service wird uns transparent und unaufgeregt bessere Regeln des Zusammenlebens vorschlagen.

Bildung

Wir haben zwei Kinder in der 10. und 7. Klasse. Interessanterweise werden die Kinder überhaupt nicht auf die anstehenden Veränderungen der Gesellschaft und konkret der Arbeitswelt vorbereitet. Stattdessen werden die Schüler zu Praktika in der derzeitigen, aussterbenden Arbeitswelt geschickt. Die Lehrer und Berufsberater benötigen dringend ein Update. Einen Ansatz zeigt Richard David Precht in seinem Buch “Anna, die Schule und der liebe Gott” auf.

Dies sind meine Gedanken und ich werde diese Notizen ergänzen, wann immer in der Diskussion ein neuen Aspekt hinzukommt.

Ihr
Alexander de Greiff

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store